Mission Ulja Funk

Deutschland, Polen, Luxemburg, 2021 | Regie: Barbara Kronenberg | Dauer: 93 min. | FSK: 6
unsere Empfehlung: 4 - 6. Klasse

Die 12-jährige Ulja Funk ist das jüngste Kind einer russlanddeutschen Familie und eine begabte Hobbywissenschaftlerin. Sie interessiert sich brennend für Astronomie. Als sie herausfindet, dass der Asteroid VR-24-1720 sehr bald auf der Erde einschlagen wird, setzt Ulja alles daran, um nach Pâtzschurk in Weißrussland zu fahren, damit sie dieses Ereignis auf keinen Fall verpasst. Ulja lebt mit ihrer Familie bei Oma Olga, die befürchtet, dass ihre Enkelin durch die intensive Beschäftigung mit der Wissenschaft vom Glauben abfallen wird. Oma Olga findet Uljas Beschäftigung mit den Naturwissenschaften schrecklich, denn sie, Uljas Eltern und Brüder, gehören zu der freikirchlichen Gemeinde in Lemheim. Doch Ulja lässt sich nicht von ihrem Plan abhalten und spannt ihren Klassenkameraden Henk als Autochauffeur ein. So beginnt eine verrückte und abenteuerliche Reise durch Deutschland, Polen bis nach Belarus, auf der die beiden Oma Olga im Schlepptau haben und von Pastor Brotz und seiner Gemeinde verfolgt werden.

Themen

Astronomie, Asteroid, Freikirchen, Russlanddeutsche, Wissenschaft, Selbstwirksamkeit, hohe Begabung

Fächer

Deutsch, Religion, Ethik/Lebenskunde, Erdkunde, Physik

Material

Unterrichtsmaterial herunterladen