Gott, du kannst ein Arsch sein!

Deutschland, 2020 | Regie: André Erkau | Dauer: 98 min. | FSK: 0
unsere Empfehlung: 8 - 13. Klasse

Mit dem Realschulabschluss in der Tasche will Steffi Polizistin werden und vorher, auf der Abschlussfahrt nach Paris, das erste Mal mit Fabian erleben. Doch es kommt anders: Der 16-Jährigen wird ein Bronchialkarzinom diagnostiziert, das bereits gestreut hat. Selbst mit einer anschlagenden Chemotherapie bleiben ihr nur noch wenige Monate zu leben. Steffis Eltern Eva und Frank wollen ihre Tochter zur Behandlung bewegen, doch die will lieber der abgereisten Schulklasse nach Paris hinterher fahren. Als Fahrer bietet sich der wenig ältere, lebensverdrossene Steve an, den Steffi gerade erst bei seinem Job als Motorrad-Akrobat im Zirkus kennengelernt hat. Im Pick-up-Truck von Steffis Vater geht es Richtung Frankreich. Unterwegs erleben die beiden kleinere und größere Abenteuer mit Tankstellenbesitzern oder Kühen und wachsen sich nach anfänglichen Streitereien gegenseitig ans Herz. Steffis besorgte Eltern nehmen die Verfolgung auf und realisieren, dass der Wunsch ihrer Tochter nach neuen Erfahrungen vor dem baldigen Tod gar nicht so kopflos ist wie gedacht.

Themen

Begegnung, Krankheit, Lebenskrise(n), Tod/Sterben, Erwachsenwerden, Freundschaft, Liebe

Fächer

Deutsch, Ethik, Religion