Impressum

Fortbildung: Mit Film gegen Mobbing – Präventionsarbeit mit Medien

Mobbing ist seit Langem ein Problem in Klassenzimmern und Schulhöfen, welches sich durch den Einzug digitaler Medien in den Schüleralltag zu großen Teilen verlagert hat. Die Fortbildung bietet Lehrer/-innen zwei unterschiedliche Ansätze: den filmpädagogischen Zugang mit Spielfilmen sowie den Ansatz über die aktive Medienarbeit mit der Produktion von eigenen Kurzfilmen mit Hilfe von mobilen Endgeräten. Beim Produzieren eines eigenen Films versetzen sich die Schülerinnen und Schüler sowohl in Täter/-in als auch Betroffene hinein und beleuchten die Rolle der vermeintlich unbeteiligten Zuschauenden.

Montag, 29. Januar 2018, 09.30 – 17.30 Uhr
SAEK Leipzig
Listhaus, Rosa-Luxemburg-Straße 29
04103 Leipzig

Es fallen keine Kosten für die Teilnahme an der Fortbildung für Sie an.

Inhaltliche Ausrichtung der Fortbildung


• Genereller Umgang mit Film/ Einbindung von Film in den Unterricht
• Methoden für die Filmanalyse und thematische Arbeit mit Spielfilmen

• Grundlagen der Filmproduktion mit mobilen Endgeräten
• Konzeption von medienpädagogischen Projekten

Für die praktische Arbeit im Workshop werden Tablets zur Verfügung gestellt. Eigenen Geräte können nach Absprache genutzt werden.

Referentin

Stephanie Gibtner studierte Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Leipzig und ist seit 2012 als Medienpädagogin beim SAEK (Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanal) Leipzig tätig, einer Initiative der Sächsischen Landesmedienanstalt. Der SAEK Leipzig führt Medienprojekte an Schulen aller Schultypen durch.

Eine gemeinsame Veranstaltung von VISION KINO und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Aushang als pdf zum herunterladen.

Anmeldung