Impressum

Der Pianist

F, D, PL, UK, 2002 | Regie: Roman Polanski | Dauer: 149 min.

Mit dem Einmarsch der deutschen Truppen 1939 verändert sich das Leben des gefeierten Pianisten Wladyslaw Szpilman grundlegend. Seine Familie und er sehen sich immer drastischeren Verordnungen der Nazis gegenüber, bis sie im Oktober 1940 in das jüdische Ghetto zwangsumgesiedelt werden. Hier verschärft sich noch einmal der Leidensdruck, waren es bislang Einschränkungen, kämpft die Familie hier um ihr Überleben. Leid und Tod stehen auf der Tagesordnung. Mühevoll arrangiert sich Wladyslaw mit der neuen Situation ohne jedoch auf seine moralischen Ansprüche zu verzichten. Mit etwas Glück und der Hilfe des jüdischen Untergrunds gelingt ihm die Flucht aus dem Ghetto. Seiner Familie ist dieses nicht beschert: er muss zusehen wie diese in Arbeitslager deportiert werden. Szpilman wird an der Grenze zum Ghetto versteckt und wird Zeuge des Warschauer Aufstandes. Nach dessen Niederschlagung muss der Pianist erneut flüchten. Der Regisseur Roman Polanski hält sich eng an die Autobiographie seines Landsmannes und schildert doch gleichzeitig Ereignisse seiner eigenen Jugend. Polanski erzählt die Geschichte aus der Sicht eines stillen Beobachters dramaturgisch packend und mit großer Ernsthaftigkeit.

Hier können Sie diesen Film sehen:

(zum Buchen bitte gewünschten Termin anklicken)

  • TerminFilm