Impressum

Neuland

CH, 2013 | Regie: Anna Thommen | Dauer: 93 min.

Zu Beginn des Schuljahres haben alle Schüler/innen eine lange, weite Reise hinter sich. Es handelte sich dabei nicht um Ferientrips. In den Integrationsklassen werden junge Migrant/innen, zwischen 16 und 20 Jahren, darauf vorbereitet, sich in der Schweiz eine Zukunft aufzubauen und die Sprache und Kultur kennenzulernen. Am Anfang haben Ehsanullah aus Afghanistan, Nazlije aus Serbien und Ermias aus Eritrea kaum etwas gemeinsam. Anna Thommens Dokumentarfilm begleitet die Klasse über einen Zeitraum von zwei Jahren, vom ersten Tag bis zur Zeugnisausgabe. So wird nachvollziehbar, wie schwer es ist, in der neuen Heimat wirklich anzukommen. Traumatische Erlebnisse und Sorgen um Angehörige haben Spuren auf den jungen Gesichtern hinterlassen. Der ungeklärte Aufenthaltsstatus erschwert die Integration. Doch Lehrer Christian Zingg wird nicht müde, sich für seine Schützlinge einzusetzen. Er ermuntert sie, an ihre Träume zu glauben.

Hier können Sie diesen Film sehen:

(zum Buchen bitte gewünschten Termin anklicken)

  • TerminFilm