Impressum

Fortbildung: Mit Film gegen Mobbing – Präventionsarbeit mit Medien

Mobbing ist seit Langem ein Problem in Klassenzimmern und Schulhöfen, welches sich durch den Einzug digitaler Medien in den Schüleralltag zu großen Teilen verlagert hat. Die Fortbildung bietet Lehrer/-innen zwei unterschiedliche Ansätze: den filmpädagogischen Zugang mit Spielfilmen sowie den Ansatz über die aktive Medienarbeit mit der Produktion von eigenen Kurzfilmen mit Hilfe von mobilen Endgeräten. Beim Produzieren eines eigenen Films versetzen sich die Schülerinnen und Schüler sowohl in Täter/-in als auch Betroffene hinein und beleuchten die Rolle der vermeintlich unbeteiligten Zuschauenden.

Weitere Informationen & kostenfreie Anmeldung …

Filmtipp: Die Reifeprüfung

Benjamin Braddock hat das College mit vorbildlichen Noten absolviert. Ihm stehen alle Türen offen, doch statt sein Leben in die Hand zu nehmen, plagt er sich mit Zukunftsängsten. Bisher folgte er stets dem Willen der Eltern, nun dämmert ihm, dass er „anders“ leben will. Nur was für ein Leben soll das sein? In die Sinnkrise platzt Mrs. Robinson, die Ehefrau eines Geschäftspartners des Vaters. Die doppelt so alte Dame verführt den Sohn ihrer Freunde unverblümt zu einer Affäre, die den Sommer über andauert. Bis sich Ben in Elaine verliebt, die junge Tochter seiner Bettgefährtin.

 

Der Witz des Films liegt dabei weniger in der simplen Handlung als in der einprägsamen Charakterzeichnung. Mike Nichols und die Drehbuch-Autoren Calder Willingham und Buck Henry schaffen sehr nuancenreiche, glaubhafte Figuren.
Hoffman vermittelt die einschneidende Wandlung des tapsigen Jünglings mit vielen kleinen Gesten, Anne Bancroft spielt die verführerische Mrs. Robinson mit einer reizvollen Mischung aus Sachlichkeit, kühler Erotik und spöttischer Ironie. Im Vergleich zu Benjamin und Mrs. Robinson bleibt die von Katharine Ross gespielte Elaine etwas blass. Als „gutes Mädchen“ fügt sie sich den Normen, beginnt eine Beziehung mit dem glatten Karrieristen Carl und willigt auf Drängen der Mutter sogar ein, diesen zu heiraten.


Weiterlesen

Plakatmotiv 2018

Die Vorbereitungen auf die SchulKinoWochen Sachsen 2018 laufen auf Hochtouren. Stolz können wir nun das Plakat- und Programmheftmotiv für die Saison 2018 präsentieren. Zu sehen ist ein Motiv der wunderbaren Coming-of-Age-Geschichte AMELIE RENNT. Kostenlos vorbestellen können Sie unser Programmheft hier.

Programmauswahl hat begonnen

Seit Oktober laufen die Vorbereitungen für die SchulKinoWochen Sachsen vom 12. – 23. März 2018. Wer regelmäßig über Film- und Programmhöhepunkte, Fortbildungen und Veranstaltungen informiert werden möchte, kann in der rechten Spalte den Newsletter abonnieren. Auch auf Facebook gibt es regelmäßig Updates.

Bestellungen für persönliche kostenlose Exemplare des Programmheftes werden nun wieder über das Bestellformular entgegengenommen. Wer im vergangenen Jahr bereits über das Formular bestellt hat bekommt das neue Programmheft automatisch zugestellt.

Sommerpause

Die SchulKinoWochen Sachsen sind vorbei und wir blicken zurück auf zwei spannende Wochen mit tollen Gästen, interessierten Schülern und interessanten Sonderveranstaltungen.

In diesem Jahr besuchten rund 23.500 Zuschauer die SchulKinoWochen und es fanden zahlreiche Sonderveranstaltungen in 48 Kinos in ganz Sachsen statt. Wir bedanken uns herzlich bei allen Kinobetreibern, Lehrern und Schülern, die bei den SchulKinoWochen mit dabei waren.

Die SchulKinoWochen Sachsen 2018 werden vom 12. bis 23. März 2018 stattfinden und wir freuen uns, Sie wieder begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zu den SchulKinoWochen Sachsen erhalten Sie auf unserer Facebook Seite oder Sie  abonnieren unseren Newsletter.

 

Die Gewinner des Filmkritikwettbewerbs 2017 stehen fest

Wir gratulieren herzlich den Gewinnern des diesjährigen Filmkritikwettbewerbs vom Carl-von-Bach-Gymnasium Stollberg. Lara aus der 7a, Linda ebenfalls aus der 7a und Florentine und Helena aus der 6c haben die erste drei Plätze belegt und dürfen sich über tolle Preise freuen.

 

WETTBEWERB: IHRE SCHÜLER SCHREIBEN EINE FILMKRITIK!

Wie war der Film? Welche Szene hat uns besonders berührt oder was hat uns überhaupt nicht gefallen?

 

Im Rahmen der SchulKinoWochen Sachsen 2017 laden wir wieder alle interessierten Schülerinnen und Schüler ein, eine Filmkritik zu einem Film aus dem Programm zu schreiben. Die Kritiken sollten 1.500 Zeichen nicht überschreiten und mit Namen, Alter, Klassenstufe und Namen der Schule versehen werden.


Einsendungen bitte per E-Mail an info@schulkinowoche.de. Einsendeschluss ist der 17. April 2017.

Tipps und Tricks zum Schreiben bietet die Internetseite www.spinxx.de.
 
Weitere Informationen und Tipps zur eigenen Filmkritik …

Eröffnung der SchulKinoWochen

Die Mitte der Welt Passend zu unserm Schwerpunkt „Jung&Stark-Erwachsenwerden im Film“ eröffnen wir die SchulKinoWochen 2017 mit dem Coming-of-age- Drama „Die Mitte der Welt“. Der im Herbst 2016 erschienene Film erzählt von dem 17-jährigen Phil und seiner chaotischen Patchworkfamilie, von der ersten großen Liebe, Eifersucht und Freundschaft. Zur Eröffnung der SchulKinoWochen Sachsen dürfen wir Mitglieder des Filmteams begrüßen.

 

Eröffnung der SchulKinoWochen Sachsen 2017

„Die Mitte der Welt“

Montag, 20. März 2017, 10:00 Uhr, Cineplex Leipzig


Tickets bestellen …

Fortbildung

Fortbildung zur Arbeit mit Filmen im Unterricht
Thema: Geld regiert die Welt. Wirtschaft, Macht und Verantwortung im zeitgenössischen Film

Bankenkrise, Stresstests, Euro-Rettung? Das globale Finanzsystem ist komplex und kaum zu überblicken. Gleichzeitig berührt es uns alle – LehrerInnen und SchülerInnen inbegriffen – im Alltag. Kaum eine politische Entscheidung wird noch ohne den Blick auf die ökonomischen Folgen getroffen. Themen wie Bildung und Gesundheit sind ohne Diskussionen über die Finanzierung gar nicht mehr zu diskutieren. Selbst unser tägliches, soziales Miteinander wird entscheidend durch ökonomische Machtstrukturen geprägt. Gleichzeitig wird es immer schwerer, das Finanzsystem und seine Rückwirkungen auf die Gesellschaft zu durchschauen.

03. Februar 2017, 09 – 17 Uhr

SAEK Leipzig
Listhaus, Rosa-Luxemburg-Straße 29
04103 Leipzig

Es fallen keine Kosten für die Teilnahme an der Fortbildung für Sie an.

Mehr Informationen …